RhB Gartenbahn | Umbauten - von Stefan Wyss

Banner

Termine

Das war der Gartenbahntreff 2018.

Umbau LGB Ge 4/4 II
12.02.13: Es ist geschafft, das Dach und der Unterbau wurden nochmals lackiert und das letzte Detail wurde angebracht. Die Lok hat nun das Samedaner Wappen erhalten. Dieses wurde auf transparenter selbstklebefolie gedruckt, aufgeklebt und anschliessend mit mattem Klarlack von Noch Wetterfest gemacht. Meine Samedan gefällt mir ausgesprochen gut! Aber sieht selbst:
Ge 4/4 II 622
Ge 4/4 II 622
28.12.11: Nun ist die Beschriftung an der Lok angebracht und sie steht kurz vor der Vollendung. Was noch fehlt sind die Abriebbuchstabenbeschriftungen, unter anderem auch das Wappen. Dazu möchte ich den Unterbau und das Dach nochmals neu Lackieren, da am Unterbau vorallem im Frontbereich noch zwei änderungen vorgenommen wurde und das Dach mir in dieser Farbe etwas zu "blau" erscheint. Heute erhliet die Lok nun zum ersten mal Auslauf mit der neuen Beschriftung.
Ge 4/4 II 622
Ge 4/4 II 622
Ge 4/4 II 622
Ge 4/4 II 622
Ge 4/4 II 622
Zum Vergleich habe ich noch ein paar Fotos mit der roten 611 gemacht. Diese ist jedoch auch nicht mehr im originalen LGB Zustand. Die Unteren Lampen habe ich bei dieser Lok auch schon gewechselt.
Ge 4/4 II 622
Ge 4/4 II 622
Ge 4/4 II 622
17.12.11: Am PC wurde eine Aetzvorlage für die Beschriftung erstellt. Heute sind die fertig geäzten Buchstaben eingetroffen. Die beschriftung ist aus 0.3mm Chromstahl. Nun muss sie nur noch auf die Lok aufgeklebt werden.
Ge 4/4 II 622
10.08.11: Nun sind die Lampengläser, die neuen (bündigen) Fenster eingesetzt worden. Nun fehlt nur noch die Beschriftung. Für die Runden Eckfenster wurde das original LGB Teil einfach zerschnitten, so dass das Fenster vorne Bündig eingesetzt werden konnte.
Ge 4/4 II 622
09.06.11: Nun ist der Lokkasten auch lackiert und ich konnte die Lok zusammenbauen. Die Beläuchtung wurde nun mit Led's realisiert. Als Dekoder kommt ein Zimo MX690 zum Einsatz. Die Pantosteuerung wurde auf Servoantrieb umgebaut. Einige Details am Lokgehäuse wurden Farblich hervorgehoben. Die Scheiben auf der Seite wurden neu doppelt verglast, damit sie nicht mehr soweit hinten sind. Nun fehlen noch die Scheiben an den Fronten so wie die Lampengläser. Diese werde ich zeichnen und dann CNC Fräsen. Die Beschriftung möchte ich Ätzen lassen, da muss ich auch noch die Forlage Zeichnen.
Ge 4/4 II 622
Ge 4/4 II 622
Ge 4/4 II 622
Von den neuen Lampeneinsätezn habe ich eine Form gebaut, und diese aus Kunststoff gegossen. Dies mit dem Hintergedanken, dass noch zwei rote Ge 4/4 II im Regal stehen. Die neuen Einsätze sehen so aus:
Ge 4/4 II 622
05.06.11: Der Unterbau und das Dach sind nun fertig, und auch mit der Verkabelunge wurde bereits begonnen. So fand heute eine weitere Testfahrt statt. Wird wohl das letzte Bild der Lok im roten Farbkleid sein...
Ge 4/4 II 622
28.05.11: Nun ist einer der Führerstände fertig. Für die Lampeneinsätze habe ich eine Gussformerstellt. Die Schutzblenden der Led' habe ich neu gemacht, viel kleiner.
Ge 4/4 II 622
22.05.11: Endlich geht es mit diesem Projekt weiter. Am Dach der Lok wurden die Frontlampen weggeschliffen. Mittels einem Kunststoffrohr wurden neue Lampen geformt, diese sind um einiges kleiner. Nun wird vorne mit Spachtelmasse die Lampe noch fertig geformt. Anschliessend soll noch ein Lampenring monteirt werden.
Ge 4/4 II 622
An der Front wurden alle nicht mehr benötigten Löcher zugespachtelt. Ebenfalls wurden die LED öffnungen und Blenden geschliffen und verspachtelt. Da sollen später kleinere 3mm Leds mit einer filigraneren Blende montiert werden. Die Lampenöffnugen bleiben wie sie sind, jedoch kommen vorne ebenfalls Lampenringe auf die Lampen, durch welche die Lampen nicht mehr so gross erscheinen sollen. Dazu werde ich eine Gussform erstellen.
Ge 4/4 II 622

Die Antriebe wurden neu mit Stahlachsen und Kuggellagern ausgerüstet. Da die Löcher der Achsen extrem stark ausgelaufen sind musste ich ein neues Stück Kunststoff einkleben und neue Löcher für die Achsen bohren. Dazu wurden die Antriebsblöcke total entfettet und erhielt neue Stromabnehmerkohlen. Dazu wurde die Lok mit einem Zimo Sounddekoder ausgerüstet. Um unten Platz für den Lautsprecher zu schaffen, wurde das Bleigewicht "verdreht" nach oben eingebaut. Darauf gibt es nun Platz für die Elektronik.

Die Lok erhielt ebenfalls neue Schneeräumer, welche dem Vorbild entsprechen. Diese wurden Direkt an die Kupplungsdeichsel montiert und schwenken in den Kurven mit.

Ge 4/4 II 622
Als nächstes sollen die Lampen fertiggestellt werdne. Dazu muss ich für die Led's, für die Dachlampen und für die Frontlampen je eine Silikonform für die Lampenringe erstellen. Die "Verglasung" soll komplett neu erstellt werden, so dass alle Scheiben mit dem Kasten bündig sind. Weiters sollen am Unterbau noch Originalkupplungen angebaut werden, sofern diese vom LGB Speisewagen WR 3810 erhältlich sind. An der Elektronik soll es ebenfalls einige Änderungen geben. Die Pantoatriebe möchte ich auf Servoantrieb umbauen. Die Beleuchtung wird komplett auf LED umgebaut und zusätzlich soll noch eine Goldcap Stützschaltung eingebaut werden.
Wir haben drei Ge 4/4 II von LGB im Einsatz. Alle sind von der ersten produzierten Serie mit runden Scheinwerfern im roten Farbkleid. Die Nummer 622 ist zweimal vorhanden, weshalb ich mich entschlossen habe, aus einer eine grüne Ge 4/4 II zu machen. Dazu sollen einige Details angebracht und geändert werden. Momentan liegt die Lok zerlegt im Regal. Ein Zimo Dekoder mit Sound liegt bereits bereit zum Einbau.
Ge 4/4 II 622
Teilsätze

Bei Interesse an den HPL Teilsätzen kontaktieren sie mich über das Kontaktformular.

Frontbild