RhB Gartenbahn | Knickkessel - von Stefan Wyss

Banner

Termine

Das war der Gartenbahntreff 2018.

Märklin RhB Knickkesselwagen

Zugegeben, die Wagen gefallen mir beim Vorbild nicht wirklich, trotzdem gehören sie in die RhB Güterzüge. Aus diesem Grund entschied ich mich, einen zu bestellen. Als ich dann etwas zu den Wagen recherchiert hatte, ist mir aufgefallen, das die Wagen während Ihrer kurzen Lebensdauer (die Wagen wurden 2001 beschafft, und ein Teil davon wurde bereits verkauft oder verschrottet...) doch in unterschiedlichsten Varianten unterwegs waren. Deshalb habe ich dann zwei der Wagen bestellt.

Ausgepackt sahen die Wagen dann so aus:

Za
Za
Za
Za

Nach dem Auspacken begann der Vergleich mit den Vorbildfotos.

Za
Za
Za

Das Fazit fiel ernüchternd aus. Nach den letzten ausgelieferten Wagen schien mir das doch ein ziemlicher Rückschritt. Anfangs war ich von den Wagen ziemlich enttäuscht. Folgendes ist mir aufgefallen:

  • Die angeschraubten Laufstege gefielen mir nicht, die Befestigung mit den Schrauben wirkt zu grob
  • Die gelben Griffstangen gefallen mir von der Form überhaupt nicht
  • Der Auslassstutzen mit dem Spielzeugauslass wirkt an dem Wagen viel zu grob und verleiht dem Wagen ein Spielzeughaftes aussehen
  • Die beiden Tafeln mit Stellhebeln davor sind nicht beschriftet, wurde das vergessen?
  • Die Bremskurbel auf der Plattform ist links statt rechts angebracht
  • Die Originalkupplungsattrappen sind nicht angebracht

Weiter kamen dann noch ein paar Dinge dazu, die ich ändern wollte.

  • diverse. Farbliche Anpassungen (Puffer, Bremsschläuche, Bremskurbel, Griffstangen etc)
  • Kupplung durch Kupplix ersetzen

Und dann war da noch der zweite Wagen, den ich auf den Zustand nach der Auslieferung bringen wollte. Dazu musste ich an diesem auch noch einiges ändern:

  • bei diesem Wagen müssen die Drehgestelle gewechselt werden
  • Am Laufsteg müssen die Geländer angebracht werden
  • Auf der Beschriftungstafel wird das Schild nur für Diesel angebracht und die Nummer auf der Tafel wird entfernt

Dies ergab dann doch eine ganz schöne Liste, was alles zu ändern sei.

Begonnen habe ich mit den Auslassstutzen. Diese habe ich mit dem 3D Drucker neu gemacht.

Za
Za

Danach ging es an die Griffstangen. Diese habe ich aus Messing neu gemacht. Zum Biegen habe ich mir eine Bieglehre gedruckt.

Za
Za

Dann habe ich mich den Befestigungen der Laufstege angenommen. Die grobe Märklin Befestigung mit den Schrauben habe ich weggeschliffen. Stattessen habe ich unten in die Stege jeweils ein 1.5mm Loch gebohrt und dort Messingrundprofilstifte hineingesteckt. Auch am Kessel habe ich die 1.5mm Löcher gebohrt. Für die Originalkupplungsattrappe habe ich auf Weissmetallteile zurück gegriffen. Weiter waren dann noch einige farblichen Anpassungen nötig, somit war dann der Wagen im letzten Betriebszustand soweit fertig.

Za
Za
Za

Dann ging es an den zweiten Wagen. Die neuen Drehgestellblenden sind im 3D Drucker entstanden.

Za
Za

Auch die neuen Geländer sind Teilweise mit dem 3D Drucker erstellt worden. Ergänzt wurde das ganze durch Messing Rundprofile 1.5mm.

Za
Za

Dann war noch die Anschriftentafel zu korrigieren. Zum einen habe ich das Schild "Nur für Diesel" angebracht und die Nummer mit Tampondruckentferner weggemacht. Auf dem Bild, das mit Blitz aufgenommen wurde, sind die Rückstände vom Tampondruckentferner gut zu sehen. Von Auge sieht man das aber fast nicht. Ebenfalls die Stellen am Kessel, wo die Befestigungen der Laufstege entfernt wurden sind auf den Bildern gut zu sehen. Am Modell sieht man das jedoch kaum.

Za

Somit sind nun diese beiden Wagen bereit für den Frühling und ergeben zusammen mit den Gak-v einen schönen Güterzug.

Za
Za
Teilsätze

Bei Interesse an den HPL Teilsätzen kontaktieren sie mich über das Kontaktformular.

Frontbild

News

22.04.17 M 7070

22.04.17 Gartenbahntreff 2018

04.02.18 Engadiner Dampffahrt

20.01.18 VHE Fonduefahrt

12.01.18 50 Jahre LGB

23.12.17 Uace 7994

17.12.17 40 Jahre Dampffreunde

17.12.17 RhB & DFB Sommer 2017